Die richtigen Keywords finden

die richtigen Keywords finden

Sie betreiben Ihre Webseite selber und sind erfolgreich damit? Das Thema Keywords nimmt oft mehr Zeit ein, als Ihnen lieb ist. Recherchen, Konkurrenzanalysen, Änderungen nachverfolgen…

Die gute Nachricht : Es war noch nie so einfach die richtigen Keywords zu finden.

Keywords, Keywords und kein Ende

Keywords finden ist für viele immer noch einer der wesentlichen Optimierungsgrundlagen. Fast sklavisch werden Tabellen geführt, Klickzahlen geprüft und die Webseite daraufhin optimiert. Die schlechte Nachricht ist: das wird Ihnen nicht helfen.

Es war noch nie so einfach, Keywords zu finden und zu optimieren

Recherchen, Konkurrenzanalysen, Änderungen nachverfolgen… es war noch nie so einfach die richtigen Keywords zu finden. Mit hilfreichen Tools können Sie herausfinden, welches Keyword am besten rankt, wie oft es gesucht wird und Sie bekommen zusätzlich Keywordideen zu Begriffen, die Sie auch noch verwenden können.

Keywords an sich zählen überhaupt nicht mehr als Rankingfaktor bei Google

Google hat ca. 200 Rankingfaktoren. Sie alle perfekt zu bedienen ist unmöglich. Aber auch gar nicht nötig. Google möchte seinen Kunden gute Suchergebnisse liefern. Es wird versucht, Themen insgesamt zu erfassen, Experten zu finden und daraus die Suchanfrage bestmöglich zu bedienen.

Der Fokus auf ein einziges Wort ist zum “gefunden werden bei google” nicht zielführend

Keywordwolke erstellen statt einzelnes WortGoogle geht längst nicht mehr auf Keywordsuche. Viel mehr werden die heutigen Suchalgorithmen bestimmt von gesamten Themen, Themenblöcken, Detailtiefe, guter Struktur und Userfreundlichkeit. Das bedeutet, dass Sie rund um Ihr Keyword eine Keywordwolke bilden sollten. Begriffe, Synonyme und die Suchintension müssen einbezogen werden. Konzentrieren Sie sich auf die Probleme, die Ihr Zielkunde hat und bilden Sie rundum die Wortwolke.

Bauen Sie einen Text, den die User gerne lesen möchten

Ein Text, der nicht interessant ist zum Lesen, wird nicht gut ranken. Auch hierzu können Sie Tools verwenden, um Texte zu optimieren.

Orientieren Sie sich an anderen schönen Texten. Was empfinden sie als gut lesbar. Online liest man 25% langsamer als auf Papier. Schreiben Sie kurze Sätze, die natürlich formuliert sind. Texten Sie nicht für Google. ABER: haben Sie das Keywords im Blick und bleiben Sie beim Thema.